St. Peter Schützenbruderschaft

1908 Allerheiligen e.V.
-

Zum Tode von Hubert Hilgers,

geb. am 05.12.1909

 

 
 
Die Mitglieder der St. Peter Schützenbruderschaft 1908 Allerheiligen e.V. trauern um Ihr Ehren- & ältestes Mitglied, Hubert Hilgers.
 
 
Hubert Hilgers war seit 1922 Mitglied der Bruderschaft. Er konnte auf eine beeindruckende Schützenlaufbahn zurückblicken.
 
  Von 1933 bis 1949 war er Adjutant des Oberst.
  Von 1950 bis 1969 ritt er dem Grenadiercorps als Major voran.
  Von 1960 bis 1970 hatte er das Amt des 2. Brudermeisters inne.
  Ab 1970 bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Schützenleben 1986
war er 1. Brudermeister der Bruderschaft.
  Seit 1986 war er Ehrenmitglied und Ehrenbrudermeister der
St. Peter Schützenbruderschaft 1908 Allerheiligen e.V.
  Die Königswürde erlangte er im Jahre 1951.
 
Auszeichnungen aus seinem Schützenleben:
 
  1965 – Silbernes Verdienstkreuz
  1969 – Hoher Bruderschaftsorden
  1971 – Sebastianus Ehrenkreuz
  1976 – Schulterband zum Sebastianus-Ehrenkreuz
  1983 – goldener Stern
  1986 – Dr. Peter Louis Plakette
 
Das Wirken von Hubert Hilgers für die Öffentlichkeit erschöpfte sich nicht nur in seiner Tätigkeit für die Schützenbruderschaft. Er war viele Jahre aktives Mitglied der Feuerwehr Rosellen, Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Rosellen und ehrenamtlicher Ortslandwirt für Rosellen. Ebenfalls gehörte er dem Vorstand der Raiffeisengenossenschaft und dem Vorstand der Raiffeisenbank Nievenheim an. Er fungierte als Landwirtschaftlicher Sachverständiger und war freiwilliger Mitarbeiter des Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung. Für sein Wirken in der Öffentlichkeit wurde ihm im Jahre 1985 das Bundesverdienstkreuz verliehen.
 

Zitat

Die Anerkennung, das Lob der anderen, stärkt unser Selbstwertgefühl. Es gibt Schwung für neue Aktivitäten. Aber man muss auch selbst die Kraft in sich haben, andere anzuerkennen. Und das sollte man öfter tun. Es macht den Umgang untereinander leichter.
Aenne Burda
www.schuetzenbruderschaft-allerheiligen.de
www.neuss-sued.de